Mit hochrotem Kopf saß ich als Kind vor meinem kleinen Röhrenmonitor und versuchte die Steinvorsprünge zu treffen. Leider war ich noch nie ein gutes Jump’n’Run Spieler und so hing ich oft Stunden an einem Level in Disney’s Tarzan. Was mich fesselte war der spielerische Umgang mit den Ebenen. In Tarzan verlaufen die Level nicht platt wie in Super Mario, sondern winden sich in alle Richtungen. Diese toll gestalteten Level will ich euch in einem Video näher bringen:

Tarzan läuft auf aktuellen Win10 Rechnern an sich problemlos, allerdings Spielt die Musik nicht im Loop, sondern nur einmal und der Ton der Zwischensequenzen hakelt. Gebrauchte Versionen findet man übrigens noch auf Amazon.